Abferkelhütten

Der finanziell interessanteste Bereich der Freilandhaltung ist der Abferkelbereich. Unsere Abferkelhütte ist rundherum doppelwandig und mit 30 mm Styropor isoliert. Dies trägt auch in den Monaten mit extremen Temperaturen zu guten Tierleistungen bei.
Die Vorteile der A-Form gegenüber der halbrunden Form liegen auf der Hand: In der Hütte ist es hell, sie ist leicht zugänglich, gut einzustreuen und bietet einen guten Überblick über die Tiere. Auch kann die Sau bei jeder Windrichtung mindestens eine Seite für ihre Ferkel schützen.

Abmessungen: Grundfläche ca. 4,2 m², Innenmaß ca. 2,35 m x 1,80 m, Höhe 1,20 m. Gewicht: ca. 250 kg. Komplett mit großer Kontroll- und Lüftungsklappe und Transportbügel.
Zubehör: PVC-Gardine und Halterung sowie Tür und Fender. Von letzteren wird allerdings nicht unbedingt ein Exemplar für jede Hütte benötigt.

Auch im Ursprungsland der Freilandhaltung, Großbritannien, hat sich längst die A-Form als Hütte für den Abferkelbereich durchgesetzt. So können wir Ihnen von John Booth diese vollisolierte Flachdach-Hütte anbieten. Alle vier Seiten und das Dach dieses sehr robusten Modells sind doppelwandig und mit 50 mm Styropor isoliert.
Die gleiche Form bietet Booth auch mit 18mm starkem Nadelholz an. Bei der Version ist allerdings nur das Dach isoliert und mit verzinktem Blech abgedeckt: Auf "der Insel" offenbar eine Alternative, doch bei uns sollte eine Abferkelhütte nach wie vor vollisoliert sein.
Die Maße dieser Metallhütte sind 2,30 x 1,90 x 1,10m.


Wartehütten

Startseite