Wagen


Transportwagen Futterwagen Strohhäcksler


Je nach Größe der Freiland-Anlage sind verschiedene, teilweise speziell für die Schweine-Freilandhaltung entwickelte Wagen, bei der täglichen Arbeit eine große Hilfe. Die drei folgenden Wagen haben sich über viele Jahre bewährt und sind in der Freilandhaltung weit verbreitet:

Transportwagen

Für das Umtreiben der Herde und sonstige Tiertransporte auf dem Freiland-Betrieb ist der hydraulisch absenkbare Transportwagen kaum zu entbehren. Wir bieten einen Wagen an, der vorne und hinten bis auf den Boden abgesenkt werden kann und somit den Tieren den Weg auf den Wagen sehr erleichtert. Unser Wagen wird in 5,30 m und 7 m Länge angeboten, hat vorne links und rechts je eine Tür, im Wagen eine Schleusentür, am Ende eine ganze oder geteilte Saloon-Tür und auf Wunsch eine Dachplane.
Der Wagen wird auch für den Transport von Rindern genutzt.


Futterwagen

Der Futterwurfwagen bedeutet besonders im Wartebereich eine große Arbeitserleichterung: Hier wird das Futter nicht an einer Stelle abgelegt, sondern möglichst über das Gehege verteilt, damit rangniedere Sauen nicht benachteiligt werden. Mit einem sehr exakten Dosierer wird das Futter, je nach automatischer Vorgabe, bis zu 50 m auf das Feld geschleudert. Den Wagen des englischen Herstellers Peter Allen können wir Ihnen neben der hier gezeigten Version auch als 3-Punkt-Aufhängung oder mit zwei Schleudern anbieten. Er ist für eine Futtermenge von 1,5 bis 4 Tonnen Pellets ausgelegt.


Strohhäcksler

Betriebe, die 50 oder mehr Hütten einsetzen, haben einen hohen Strohverbrauch. Für das Ein- und Nachstreuen der Hütten bietet ein Strohhäcksler eine weitere Arbeitserleichterung.



Zubehör

Startseite